Brustverkleinerung für mehr Lebensfreude

bei Frau Dr. Simone Eggli in Bern, Schweiz

"Eine sehr grosse Brust kann sehr schön sein,
aber auch zu Unwohlsein bis zu starken körperlichen Beschwerden führen, was schliesslich nur durch eine Verkleinerung mit kombinierter Straffung der Brust wieder zu Schmerzfreiheit und einem deutlichen Gewinn an Lebensfreude und Leichtigkeit bei den betroffenen Frauen führen kann."

"In meinen Händen hat sich durch langjährige Erfahrung gezeigt, wie dankbar und zufrieden Patientinnen nach einem derartigen Eingriff sein können."

Vorteile für unsere Patienten

  • Frau Dr. Simone Eggli verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung als Brustchirurgin

  • professionelle Behandlung von Frau zu Frau

  • Privatclinic mit eigenem Operationszentrum

  • Operationen in einem modernen Operationssaal der Kategorie I

  • Spezialistin für Brust-OPs

Infobox - Brustverkleinerung

Allgemeinnarkose

Tagesklinik oder 1-3 Tage Spitalaufenthalt

Sportkarenz: 2 Wochen, danach angepasst

Arbeitsunfähigkeit: Bürotätigkeit 1 Woche

4 Wochen 24h  medizinischer BH

Vollbelastung nach 8-12 Wochen

Abkleben der Narben mit Micropore für 12 Wochen

Kostenübernahme durch die Krankenkasse oder

falls nicht, dann

Kosten: ab 12'000.- sFr Pauschal inkl. Beratung, Eingriff und Nachbehandlung

Gerne berate ich Sie persönlich

von Frau zu Frau

denn Chirurgie ist Vertrauenssache

Brustverkleinerung Bern
  • YouTube Social  Icon

Dr. Simone Eggli

Tele Bern - Brustverkleinerung

Brustverkleinerung - Brustreduktion - Mammareduktion

Bei einer sehr grossen Brust, oder auch Mammahypertrophie genannt, können Beschwerden vorliegen wie z.B. Nacken- und Rückenschmerzen, Einschneiden der BH-Träger, Entzündungen in der Falte unter Brust oder Schmerzen in der Brust selbst besonders bei körperlichen Aktivitäten und Sport. Zudem ist es schwieriger, entsprechend gut angepasste, ausreichend stützende BHs  oder Kleidung zu finden. Durch das Gewicht der Brust kommt es vermehrt zum Verlust der Elastizität der Haut und es entstehen Dehnungsstreifen und die Brust sowie die Brustwarze hängen mehr, was von betroffenen Frauen auch ästhetisch als störend empfunden wird. Mitunter besteht auch eine Asymmetrie - das heisst eine Brust ist deutlich grösser als die andere Seite.Wenn ausreichend Beschwerden vorliegen übernimmt die Krankenkasse mitunter die Kosten für den Eingriff. Die Operation umfasst eine Entfernung von Drüsengewebe und Haut, ein Höhersetzten der Brustwarze und eine Verkleinerung des Warzenhofes. Durch die Neuformung der Brust kommt es auch zur gewünschten Volumenzunahme im oberen Bereich.

Das Ziel einer Brustreduktion ist die Grösse der Brüste so zu verkleinern, dass diese zum Rest des Körpers passen und nicht länger die Quelle körperlicher Beschwerden sind. Diese Angleichung der Brust führt zu einem verbesserten Aussehen und gleichzeitig zur emotionalen und körperlichen Entlastung der Patientinnen.

Wie wird eine Brustreduktion - Brustverkleinerung durchgeführt?

Eine Brustverkleinerung dauert in der Regel 2-3 Stunden und wird im Spital oder im ambulanten Operationszentrum durchgeführt. Ob eine Übernachtung nötig ist, wird Ihre Chirurgin je nach Grösse des Befunds vorab mit Ihnen besprechen. Die Operation besteht üblicherweise aus drei Einschnitten. Nachdem überschüssiges Brustgewebe, Fett und Haut entfernt wurden, werden die Brustwarzen und Warzenhof in eine höhere Position verschoben. Der Warzenhof wird häufig verkleinert. Die Haut, die ursprünglich oberhalb des Warzenhofs war, wird nach unten verlagert und neben der Brust zusammengenommen, um die Brust neu zu formen. Eine Fettabsaugung unterhalb der Arme kann angewendet werden, um die Kontur noch mehr zu verbessern.

  • Vor der Operation wird Frau Dr. Eggli bei Ihnen im Stehen mit einem chirurgische Marker anzeichnen, wie die Einschnitte verlaufen sollen. Diese Markierungen sind besonders wichtig, weil Ihre Brüste ihre Form ändern, wenn Sie mit dem Rücken auf dem Operationstisch liegen.

  • Die Operation wird in Vollnarkose durchgeführt.

  • Die Schnittführung hängt von der Grosse und Straffheit Ihrer Brüste ab bzw. wie tief die Warzenhöfe abgesunken sind. Bei jeder Technik kann der Warzenhof verkleinert werden, sollte dies notwendig sein. Hierfür wird eine Stanze verwendet, um eine kreisförmige Vorlage des neuen Warzenhofs zu erhalten. Diese Stanze hat in der Regel einen Durchmesser von 38-45mm.

  • eine Liposuktion kann bei straffen Brüsten mit einem reinen Fettüberschuss angewendet werden. Diese kleinen Einschnitte ermöglichen den Zugang für eine Liposuktionskanüle, mit der das überschüssige Fett abgesaugt werden kann. Viel häufiger wird die Liposuktion als ergänzende Methode benutzt, um Fettdepots oberhalb der Brüste zu enfernen oder seitlich der Brüste. Dies kann ästhetisch ein besseres Resultat ergeben.

  • Bei der periareolären Reduktion verläuft die Schnittführung nur um den Warzenhof herum

  • Bei der vertikalen Reduktion verläuft die Schnittführung um den Umfang des Warzenhofs, vertikal nach unten vom Warzenhof zur Brustfalte.

  • Bei der T-Reduktion, verläuft die Schnittführung um den Umfang des Warzenhofs, vertikal nach unten vom Warzenhof zur Brustfalte und horizontal entlang der Brustfalte.

  • Die überschüssige Haut, Fett und die Drüse werden mit einen Skalpell und einer kaustischen Klinge nach Ihren Vorstellungen entfernt. Wenn Sie asymmetrische oder ungleiche Brüste haben, wird sie einseitig ggf. mehr Gewebe entfernen, die Brust neu formen und den Warzenhof samt Nippel an eine höhere Position setzen.

  • In den meisten Fällen werden Drainagen verwendet um überschüssige Flüssigkeitsansammlungen aus dem Wundgebiet abzutransportieren.

  • Die operativen Zugänge werden mit Nähten verschlossen, die von den tiefen Gewebsschichten bis zu den oberflächlichen Schichten bzw. der Haut reichen.

Gründe für eine Brustverkleinerung

  • Sie haben Rücken-, Nacken-, Schulterschmerzenund einschneidende BH-Träger oder Hautreizungen unterhalb der Brüste

  • Sie glauben, Ihre Brüste seien proportional zu groß für Ihren Körper.

  • Sie haben eine schlechte Körperhaltung oder Taubheit in Teilen Ihrer Brüste

  • Kleider/Blusen die Ihnen an den Hüften/der Taille passen, sind Ihnen auf Brusthöhe häufig zu klein.

  • Aufgrund der übergrossen Brüste sind Sie unzufrieden mit Ihrem Aussehen

  • Sie haben realistische Erwartungen für das Ergebnis der Operation. Sie müssen in der Lage sein, zu beschreiben, was Sie Sich von Ihrem plastischen Chirurgen wünschen, damit dieser Ihnen ein klares Bild, von dem was möglich ist, vermitteln kann.

  • Ihre Haut weist eine ausreichende Elastizität auf, damit ein straffes, festes Resultat erreicht werden kann.

  • Sie sind geistig und emotional stabil. Brustreduktionen erfordern Geduld und Stabilität während der Heilungsphase.

  • Sie sind alt genug, so dass das Brustwachstum abgeschlossen ist.

  • Ihr Kinderwunsch ist abgeschlossen und Sie stillen aktuell nicht. Denn dies hat einen erheblichen Einfluss auf Grösse und Form der Brüste. Viele Frauen entscheiden sich jedoch auch vor der Kinderplanung zu einer Brustreduktion. Wenn Sie Stillen in der Zukunft planen, sollten Sie dies mit Ihrem plastischen Chirurgen besprechen.

" Unser Ziel ist es, Ihnen zu einem wunderschönen natürlichen Resultat

zu verhelfen und Ihre chirurgische Erfahrung so entspannt und angenehm wie möglich zu gestalten"

Wann kommt eine Brustverkleinerung (Brustreduktion oder Mammareduktion) in Frage?

  • Wenn Ihre Brüste zu groß für Ihre Statur sind und Ihnen Nacken-, Rücken- und Schulterschmerzen bereiten.

  • Wenn Sie schwere Brüste haben, Ihre Brustwarzen und Warzenhöfe abwärts zeigen

  • Wenn eine Ihrer Brüste deutlich größer ist als die Andere

  • Wenn Sie unglücklich und gehemmt sind, wegen der Grösse Ihrer Brüste

Vor- und Nachteile einer Brustverkleinerung

 

Pro

  • Ihre Brust wird besser zu den Proportionen Ihres Körpers passen und Sie fühlen sich wohler

  • Die Operation wird Nacken-, Rücken- und Schulterschmerzen lindern und erleichtert Ihnen sportliche Aktivität

  • Ihre Kleidung wird besser passen und Sie fühlen sich selbstbewusster.

 

Contra

  • Sie könnten in einigen Bereichen wie Brustwarzen und Warzenhof an Sensibilität verlieren

  • Es könnte sein, dass Probleme beim Stillen auftreten

  • Allgemeine Operationsrisiken werden eingegangen.

 

Dies sind jeweils die drei Hauptüberlegungen für und gegen eine Reduktion der Brust, wenn man sich die Frage stellt diesen Eingriff durchführen zu lassen. Gerne berate ich Sie mit meiner langjährigen umfassenden Erfahrung als Plastische Chirurgin von Frau zu Frau persönlich in meiner Sprechstunde.

Eigne ich mich für eine Brustverkleinerung, Brustreduktion oder Mammareduktion?

 

Frauen, die sich eine Brustreduktion wünschen, haben oft Kinder, Übergewicht, unverhältnismäßig grosse Brüste oder reagieren empfindlich aus Östrogen. Grosse Brüste bestehen häufig seit Generationen und werden oft durch Mutter oder Großmutter vererbt.

Unregelmäßige Mammografien, nicht diagnostizierte Knoten oder andere Arten von Gewebeveränderungen, schwere Adipositas, Diabetes, Wundheilungsstörungen, aktuelles Stillen, Rauchen, Blutgerinnungsstörungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind alles Kontraindikationen für eine Brustverkleinerung.

 

Wenn Sie über einen guten gesundheitlichen Allgemeinzustand verfügen, eine positive Einstellung und realistische Erwartungshaltung, sind Sie einer der am besten geeigneten Kandidatinnen für eine Brustaugmentation.

Was sind meine Optionen bei einer Brustverkleinerung in Bern?

 

Die Grösse und Form Ihrer Brüste und wie viel Reduktion Sie wünschen sind Faktoren, die Ihrer plastischen Chirurgin aufzeigen, welches die beste Technik für Sie ist. In einigen Fällen wird es möglich sein, die Schnittführung zu vermeiden, die von der Unterkante der Warzenhöfe zur Brustfalte verläuft oder dem horizontalen Schnitt unterhalb der Brust (typische Komponenten der Anker-Technik).

Wie lange muss ich nach einer Brustverkleinerung auf Sport verzichten?

Nach einer Brustverkleinerung sollten Sie für etwa 2 Wochen vollständig auf Sport verzichten. Anschliessend empfehlen wir Ihnen, zunächst mit Sportarten wie Walking oder Velofahren zu beginnen und Anstrengungen im Bereich der Brustmuskulatur und des oberen Schultergürtels zu vermeiden. Nach 6-8 Wochen können Sie beschwerdeadaptiert mit ihrem üblichen Sportprogramm beginnen.

Warum muss ich nach einer Brustverkleinerung einen Kompressions-BH tragen?

Nach einer Brustverkleinerung erhalten Sie einen Kompressions-BH. Dieser dient während des Heilungsprozesses der Stabilisierung des Gewebes und wirkt dadurch schmerzlindernd und schützt vor Schwellungenen. Tragen Sie diesen Kompressions-BH während etwa 6 Wochen.

Wie werden meine Einschnitte und Narben bei einer Brustverkleinerung, Brustreduktion oder Mammareduktion aussehen?

 

Die Narben ergeben sich aus der vereinbarten Schnitttechnik, die wir mit Ihnen besprochen haben. Einige der Narben können in die natürlichen Brustkonturen gelegt werden und sind somit nahezu unsichtbar, die übrigen Narben werden an der Brustoberfläche sichtbar sein.

Auch wenn Narben permanent bestehen, verblassen sie in den meisten Fällen mit der Zeit und verbessern sich signifikant. Wir unternehmen alle Anstrengungen, um die Narben möglichst so zu platzieren, dass sie im nicht sichtbaren Bereich liegen und möglichst kurz gehalten werden, um das gewünschte Resultat zu erzielen. Auch spezielle Nahttechniken führen dazu noch feinere Narbenresultate zu erreichen.

Zudem empfehlen wir für 3 Monate postoperativ die Narben mit hautfarbenem Microporepflaster abzukleben um Scher- und Zugkräfte an der Narbe zu vermeiden. Dies führt erfahrungsgemäss zu deutlich schöneren, zarteren Narben als sonst.

 

Frau Dr. med Simone Eggli     Christoffelgasse 6     CH-3011 Bern        +41 31 313 19 19